Bahama Jumbrella gewinnt den German Design Award 2019

„Excellent Product Design“ – Bahama erhält German Design Award 2019. Dritte Designauszeichnung in Folge für Großschirm Jumbrella

„Unverzichtbar für kommerzielle Outdoor-Aktivitäten“, so die Jury zur Auszeichnung des Bahama Schirms mit dem German Design Award 2019. Der Award prämiert jährlich einzigartige Gestaltungstrends, die wegweisend in der internationalen Designlandschaft sind. Ausgelobt wird der weltweit anerkannte Designpreis vom deutschen Rat für Formgebung.
Das Erfolgsmodell Jumbrella erhält die Auszeichnung „Winner“ im Segment „Excellent Product Design“ der Wettbewerbskategorie „Gardening and Outdoor Living“. Nach dem iF Design Award 2018 und dem Red Dot Award 2018 prämiert nun die dritte Expertenjury den bis Windstärke 10 windstabilen Allwetterschirm für sein modernes Design und die innovative Funktionalität. Die Preisverleihung zum German Design Award 2019 erfolgt am 8. Februar 2019 im Rahmen der Ambiente Messe in Frankfurt am Main.

Bahama Jumbrella Produktbild Rot

„Professionell, robust, widerstandsfähig und elegant überzeugt der Schirm mit seinem modernen Finish, der einheitlichen Designsprache und hochwertigen Textilien. Dank seiner hohen Windbelastbarkeit ist er unverzichtbar für kommerzielle Outdoor-Aktivitäten“, so die offizielle Jurybegründung des German Design Award zur Auszeichnung des Bahama Jumbrella. Ein Lob, das für den deutschen Großschirmproduzenten besonderes Gewicht hat. Gilt der 1953 auf Initiative des Deutschen Bundestages gegründete Rat für Formgebung doch als die deutsche Marken- und Designinstanz. Nur wer sich nachweislich durch gestalterische Qualität vom Wettbewerb differenziert, wird von den Expertengremien zur Teilnahme am German Design Award eingeladen.
„Das eigene Produkt von einer solch qualifizierten Jury bewerten zu lassen, ist wohl eine der höchsten Prüfanforderungen, die man haben kann. Umso größer ist jetzt unsere Freude über dieses positive Feedback. Und das bei einem Wettbewerb, in dem schon die Nominierung als große Auszeichnung gilt“, freut sich der geschäftsführende Gesellschafter von Bahama Volker Schröder.

Design und Qualität auf dem Prüfstand

Ästhetik, Windstabilität und langlebige Qualität – das sind die zentralen Attribute, warum Gastronomen, Hoteliers und Planer bei der Wahl ihres Sonnenschutzsystems auf Großschirme aus dem Hause Bahama setzen. Die deutsche Premiummarke für professionelle Großschirme gilt weltweit als qualitätsführend. Das belegen nun auch die Urteile renommierter Expertenjurys. Bereits im Frühjahr dieses Jahres prämierte der iF Design Award die gelungene Kombination aus Form, Funktionalität und Ingenieurskunst des Bahama Jumbrella. Im April folgte der Red Dot Award für das gute Design und die hervorragende Gestaltungsqualität des Großschirms. „Wir setzen auf die nahezu vollständige Eigenfertigung aller Komponenten in unserem Werk. Nur so können wir unseren eigenen, hohen Anspruch erfüllen und genau das macht den qualitativen Unterschied unserer Produkte zum Wettbewerb aus“, ist Volker Schröder überzeugt.

Über den German Design Award

Der German Design Award ist der internationale Premiumpreis des Rat für Formgebung. Sein Ziel: einzigartige Gestaltungstrends zu entdecken, zu präsentieren und auszuzeichnen. Vergeben wird der German Design Award vom Rat für Formgebung, der deutschen Marken- und Designinstanz. 1953 auf Initiative des Deutschen Bundestages als Stiftung gegründet, unterstützt er die Wirtschaft dabei, konsequent Markenmehrwert durch Design zu erzielen. Das macht den Rat für Formgebung zu einem der weltweit führenden Kompetenzzentren für Kommunikation und Markenführung im Bereich Design.

Um die Vielfalt der Produkt- und Kommunikationskultur adäquat abzubilden, ist der German Design Award in die Segmente »Excellent Product Design« und »Excellent Communications Design« gegliedert. In jeder der Wettbewerbskategorien werden die Auszeichnungen »Gold«, »Winner« und »Special Mention« vergeben. Seit seiner Premiere 2012 ist der German Design Award stark gewachsen: Damals wurden rund 1.500 Einreichungen der Jury präsentiert – in diesem Jahr waren es über 5.400. 44% davon im Bereich »Excellent Product Design«, 56% im Bereich »Excellent Communications Design«. 2.925 Einreichungen und damit 54% kamen in diesem Jahr aus dem Ausland.

Mehr Informationen unter: www.german-design-award.com

Bahama Jumbrella gewinnt den German Design Award 2019

Über Bahama

Bahama ist internationaler Technologie- und Qualitätsführer für professionelle Großschirme. 1950 gegründet, konstruiert und produziert Bahama heute hochwertige und vielfältige Großschirme mit bis zu 140 m2 überspannter Fläche. Ende 2017 erweiterte das Unternehmen die Produktpalette um vollautomatische Premium-Sonnensegel der Marke C4sun. Allen gemein ist der hohe Anspruch an Ästhetik sowie Material- und Verarbeitungsqualität. So zeichnen sich Bahama Schirme und Sonnensegel durch ihre besonders hohe Windstabilität je nach Modell von über 100 km/h aus. Die vollstufige Produktion „Made in Germany“ stellt nahezu alle Bauteile in Eigenfertigung her.
Auf die zuverlässige und windstabile Verschattung ihrer Outdoor-Flächen aus dem Hause Bahama vertrauen nationale wie internationale Tophotels und Gastronomiebetriebe, so beispielsweise das Burj al Arab in Dubai oder das Hotel Sacher in Wien.

 

Download

Download “Bahama Jumbrella gewinnt den German Design Award 2019” Bahama-Jumbrella-gewinnt-den-German-Design-Award-2019-Bahama-de.pdf – 149 KB