Bahama Trends 2018 – Die Outdoor-Saison verlängern mit Allwetterschirmen

Die Outdoor-Saison verlängern – stilvoll und flexibel mit Allwetterschirmen

Outdoor-Living ist auch für die kommende Saison der Trend Nr.1 und Ausdruck des zunehmenden naturverbundenen Lebensgefühls. Auch bei widrigen Wetterlagen möchten die Gäste in gemütlichem Ambiente und vor Regen und Wind geschützt die Outdoor-Gastronomie genießen.
Bahama bietet daher eine Vielfalt an Zusatzausstattungen, die den professionellen Großschirm zum Allwetterschutzsystem wandeln und die flexible Überdachung gastronomischer Freiflächen ermöglicht. Am Schirm montierte und schnell ausrollbare Seitenwände spenden seitlichen Schutz vor Wind und Regen. Integrierte Heizstrahler sorgen für wohlige Wärme.
Ungetrübter Outdoor-Genuss auch an unbeständigen Tagen gewährleisten Schirme aber nur, wenn sie über die nötige Windstabilität und Wasserdichtigkeit verfügen. Bahama-Schirme setzen daher auf straff gespannte und kedergeführte textile Membrane, die durch einen Hohlsaum mit den Speichen verbunden sind und das Aufwölben des Schirms verhindern.

Aus der Kombination von hochwertigen Materialien und konstruktiver Beschaffenheit garantieren die Großschirme je nach Modell eine Windbeständigkeit im geöffneten Zustand von bis zu 130 km/h. Dank speziell verschweißter Nähte erreicht der Bahama-Schirm darüber hinaus mit einer Wassersäule von über 1.000 mm eine sehr hohe Wasserdichtigkeit.
 
Jumbrella XL Produktbild
 

Quadratische und rechteckige Großschirme liegen im Trend

Der Outdoor-Bereich ist für den Gast die erste sichtbare Visitenkarte der Gastronomie. Ein stimmiges Gesamtbild in der Außengestaltung ist daher grundlegend für eine einladende Atmosphäre. Darüber hinaus wollen die Gäste die Freiluftsaison so lange wie möglich genießen. Sicher geschützt vor Sonne aber auch vor Wind und Regen.
Bei der Überdachung der Terrasse sind auch 2018 vor allem mobile, flexible Wetterschutzsysteme gefragt, die sich an die unterschiedlichsten räumlichen und örtlichen Gegebenheiten anpassen. So lassen z.B. Denkmalschutz und moderne Wärmedämmverbundsysteme oftmals keine direkten Befestigungen an der Gebäudefassade zu.
Vor diesem Hintergrund verzeichnet Bahama eine steigende Nachfrage nach quadratischen und rechteckigen Großschirmen um die gastronomischen Terrassen flächendeckend zu schützen. Sie können nah am Gebäude platziert und untereinander verbunden werden. Die gradlinige Form unterstreicht moderne Architektur und passt sich ebenso in die hochwertige Außengestaltung historischer Gebäude ein. Mit variablen Größen von 2 x 4 m bis 12 x 12 m und 25 ausgewählten Farben bieten die professionellen Großschirme von Bahama ein großes Maß an Anpassungsfähigkeit.
 
Bahama Jumbrella Produktbild
 

Gratis W-LAN – ein weiterer Wohlfühlfaktor auf der gastronomischen Terrasse

Frei zugängliches W-LAN – Dieses Argument zählt mittlerweile wohl nicht mehr nur bei der jüngeren Generation. Zum stimmigen Ambiente und kundenorientierten Service erwarten Gäste heute auch, beim gemütlichen Kaffee bestens vernetzt zu sein.
Die Änderung des Telekommunikationsgesetztes von 2016, wonach Betreiber von öffentlichen WLAN-Netzen nicht länger für Rechtsverstöße ihrer Benutzer haften, dürfte auch die letzten Skeptiker von freizugänglichem WLAN als weitere Kundenbindungsmaßnahme überzeugt haben.

Die Großschirme auf den Außenflächen der Hotellerie und Gastronomie können so viel mehr als Schutz und Ambiente bieten. Optional können Bahama-Schirme daher mit einem witterungsbeständigen WLAN-Router ausgestattet werden. Die Stromversorgung wird über POE (Power over Ethernet) sichergestellt, d.h. das Datenkabel versorgt den Router bequem mit Strom. Die Übertragungsrate des WLAN-Geräts liegt bei bis zu 433 Mbit/s (5 GHz) und 150 Mbit/s (2,4 GHz) und sendet an 40 bis 60 User.
 
Bahama Jumbrella Produktbild
 

Über Bahama

Bahama ist internationaler Technologie- und Qualitätsführer für professionelle Großschirme. 1950 gegründet, konstruiert und produziert Bahama heute hochwertige und vielfältige Großschirme mit bis zu 140 m2 überspannter Fläche. Die vollstufige Produktion »Made in Germany« stellt nahezu alle Bauteile in Eigenfertigung her und garantiert eine Windstabilität je nach Modell bis zu 130 km/h. Zu den Kunden gehören unter anderem zahlreiche nationale und internationale Tophotels und Gastronomiebetriebe. Eines der renommiertesten Projekte war die exklusive Lieferung der Sonnenschirme für das Luxushotel Burj al Arab in Dubai.
Zum Jahresende 2017 erweiterte Bahama die Produktpalette um Premium-Sonnensegel der Marke C4sun. Das vollautomatische aufrollbare Beschattungs- und Regenschutzsystem ist in seiner Form und Funktion weltweit einzigartig. Das stabile, leicht gewölbte Dach richtet sich selbständig auf, leitet Regenwasser seitlich ab und federt Windböen flexibel ab.
Das Unternehmen mit Sitz in Reichshof setzt neben höchster Qualität auf einen Kundenservice, der nicht bei der Montage endet. Mit besonderen Serviceleistungen wie Reinigung, Wintereinlagerung und Wartung stellt der Hersteller die Langlebigkeit seiner Produkte sicher.

 

Download

Download “Bahama Trends 2018 - Die Outdoor-Saison verlängern” Bahama-Trends-2018-Die-Outdoor-Saison-verlaengern-mit-Allwetterschirmen-Bahama-de.pdf – 385 KB