Schirme für die Hotellerie

Der erste Eindruck zählt

Und diesen vermittelt neben der Architektur die sichtbare Außenterrasse mit ihren Gestaltungselementen wie dem Großschirm und das Mobiliar. Sie spiegelt das Innere wider und lässt auf das schließen, was das Hotel auszeichnet. Diese positive Empfindung kann sich im Inneren fortsetzen – vom Empfang, in die Hotelzimmer, bis ins Restaurant und den Bar- und Wellnessbereich. Bahama Großschirme unterstreichen diesen Anspruch durch eine hohe Qualität sowie Form- und Materialschönheit.

Mit einem Großschirm verbinden Gäste bestimmte Erwartungen: Dort, wo er aufgestellt ist, gibt es häufig ein gastronomisches Angebot. Ein Schirm steht neben Liegen im Wellnessbereich, die für angenehme Entspannung sorgen. Er ermöglicht den Gästen einen geschützten Platz im Hotelgarten zum ruhigen Lesen oder für lebhafte Gespräche. Jeder Gast kann sich im gewählten Bereich aufhalten, wohlfühlen und seine eigenen Bedürfnisse erfüllen. Der Übergang vom Inneren des Hotels nach draußen unterm Großschirm ist fließend.

Bei Wind und Wetter

Das Handling von Bahama Großschirmen geht schnell und ist leicht: Öffnen, Spannen, Schließen oder selbst bei Wind geöffnet lassen. Denn Bahama Großschirme garantieren eine sehr hohe Windstabilität – im geöffneten Zustand! Dabei besitzt jedes Modell in Abhängigkeit zur Bodenbefestigung seine eigene maximale Windbelastbarkeit. Lassen Sie die Gedanken eines möglicherweise umkippenden Schirms erst gar nicht aufkommen. Vertrauen Sie auf die Bahama Windgarantie.

Bahama Großschirme gewähren aufgrund des verwendeten Gewebes außerdem einen umfangreichen UV-Schutz (UPF50+). Diese hohen Erwartungen stellen auch die Gäste an einen Großschirm. Kein Gast möchte von einem Sonnenbrand überrascht werden. Und ebenso wenig mögen sie ihr sorgfältig zubereitetes Essen auf dem Teller zerfließen sehen. Im angenehmen Schatten anstatt in der direkten Sonne lässt sich das servierte Essen in aller Ruhe genießen. Das Dessert schmeckt so auch viel besser.

Outdoor-Living

Die Terrasse wird nicht grundlos als Freiluft-Wohnzimmer bezeichnet. Sie zieht diejenigen an, die das Gefühl des »Outdoor-Living« mögen und möglichst viel Zeit im Freien verbringen. Selbst bei niedrigen Temperaturen ermöglichen Bahama Zusatzausstattungen wie Heizstrahler oder Seitenwände eine gemütliche Atmosphäre. Sie verlängern so die Freiluftsaison, denn die Frage nach »drinnen oder draußen?« stellt sich nicht. Die Außenterrasse wird zu einem planbaren Bestandteil des Hotelangebots und zum verlässlichen Aufenthaltsbereich. Trotz Kälte, Regen oder Wind.

Kompetente Planung

Planen Sie frühzeitig mit Bahama: Persönliche Beratung und individuell angefertigte Illustrationen unterstützen die Arbeit der Architekten und Bauleiter. So lassen sich stolperfreie Bodenbefestigungen bereits in der Bauphase in die Terrassen einbauen.

Neben der technischen Planung erhalten die ästhetischen Komponenten eine große Bedeutung. Die Abstimmung der Schirmform, -farbe oder Textilauswahl wirkt nur stimmig im Gesamtkonzept zu allen anderen Gestaltungselementen. Bahama stellt hierfür eine umfangreiche Farbpalette an Membranen und Säulenlackierungen mit dem Ziel einer zeitgemäßen, individuellen Gestaltungsvielfalt zur Auswahl. Das Corporate Design eines jeden Hotel findet sich schließlich in allen Gestaltungspunkten wieder.

 

Download

Download “Bahama für die Hotellerie” Bahama-fuer-die-Hotellerie-Bahama-de.pdf – 5 MB